Spannende Vorträge im Internationalen Zentrum

Mehr als 100 Besucher hörten am vergangenen Mittwoch im Duisburger Internationalen Zentrum spannende Vorträge im Rahmen unserer Veranstaltung Das Problem heißt Antisemitismus. Duisburg, die Linke und die „Israelkritik“. Wir bedanken uns bei den Referenten Sebastian Voigt, Olaf Kistenmacher und Sebastian Mohr sowie bei Alex Feuerherdt, der als Moderator durch den Abend führte.

Wir freuen uns, dass die Veranstaltung nach anfänglichem Widerstand ohne Störungen im Internationalen Zentrum durchgeführt werden konnte. Es wäre wünschenswert, wenn nun eine Debatte um Antizionismus in der Stadt begonnen würde, aber wir wissen natürlich, dass selbst internationale Skandale dies bislang nicht bewirken konnten. Auch im IZ der Volkshochschule werden in Zukunft wieder Gruppen wie der Initiativ e.V. das Bild bestimmen, oder – wie zuletzt am 11. September – Islamisten wie Milli Görüs.

Einen Audiomittschnitt der Abends können Sie >hier< herunterladen. Ein Teil des Programms wird zudem am Dienstag, den 11. Oktober, ab 21.10 Uhr bei Radio FSK in Hamburg (und als Livestream im Internet) ausgestrahlt.

Foto: Mathias Schumacher / matschbild.de

Ein Gedanke zu „Spannende Vorträge im Internationalen Zentrum

  1. Pingback: Duisburg: Spannende Vorträge im Internationalen Zentrum | Jihad Watch Deutschland

Einen Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s