Veranstaltungsreihe der Duisburger Antifa wird fortgesetzt

Ab September setzt die Antifa D-Day Duisburg ihre hervorragende Veranstaltungsreihe im Druckluft in Oberhausen fort. Neben Vorträgen mit Joachim Bruhn und Dirk Braunstein sind aus unserer Sicht besonders die folgenden Veranstaltungen interessant: 

  • There’s no Business like NGO Business. Eine kritische Analyse der Antriebe und Aktivitäten von Nichtregierungsorganisationen in den palästinensischen Gebieten. Vortrag von Alex Feuerherdt am 28. November. Mehr Info
  • Der schiitisch-islamische Antisemitismus. Von Persien auf deutschem Sonderweg zur iranischen Atombombe. Vortrag von Karl Selent am 19. Dezember. Mehr Info

Zudem möchten wir auf die Broschüre „Der Mythos Nakba – Fakten zur israelischen Gründungsgeschichte“ von Jörg Rensmann hinweisen, die kürzlich von mehreren Arbeitsgemeinschaften der DIG gemeinsam herausgegeben wurde. Hier ist die Broschüre abrufbar.

Einen Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s